Bücher für eine lebenswerte Zukunft



Robert Habeck
Verwirrte Väter
Oder: Wann ist der Mann ein Mann

Gütersloher Verlagshaus 2008
ISBN 9783579069890
224 Seiten
Euro 16,95

buecher.de - Schnell - Günstig - Portofrei

 

Inhalt

"Der Vater als Ernährer der Familie - ein Auslaufmodell. Männer wollen sich um ihre Kinder kümmern - aber irgendwie klappt das nicht. Woran liegt es, dass Vaterschaft vielfach nicht als Glück und Herausforderung empfunden wird, sondern schlicht in Überforderung endet?

Robert Habeck diskutiert die Widersprüche der Gegenwart und entwirft eine Gesellschaftsperspektive, die nicht vom Ideal des vollbeschäftigten, abwesenden Mannes ausgeht, sondern zeigt, wie Mann zu einem gelingenden (Familien)Leben beitragen kann"

Bewertung

Der Landesvorsitzende der Grünen in Schleswig-Holstein, Robert Habeck, hat ein anregendes Buch über die neue Lebenswirklichkeit von Vätern geschrieben, das die kommende familienpolitische Debatte bereichern wird. Selten plädierten Väter bislang so konsequent für eine moderne Familienpolitik.

Habeck steckt das weite Feld des väterlichen Engagements ab. Im Gegensatz zu Konservativen betont er dabei nicht die Biologie, sondern die Wichtigkeit des sozialen Prozesses. In diesem Sinne können also auch kinderlose Männer eine wichtige Funktion im Leben von Kindern einnehmen.

Als Vater von vier Söhnen bringt Habeck immer wieder eigene Erfahrungen mit ein oder bezieht sich auf neue wissenschaftliche Erkenntnisse der Väterforschung, die den neuen Reaktionären den Wind aus den Segeln nehmen.

Viel war in letzter Zeit über einen neuen Feminismus gesprochen worden. Nur die modernen Väter blieben bislang seltsam blass. Mit dem Buch von Habeck ändert sich das nun Gott sei Dank. Das Bild der Väter könnte sich in Zukunft positiv ändern, wenn vermehrt engagierte Väter wie Habeck die familienpolitische Debatte prägen würden.

Bestellen Sie dieses Buch bei buecher.de

 

Die gesamte Rezension des Buches finden Sie hier.