Bücher für eine lebenswerte Zukunft



Ulrich Beck & Elisabeth Beck-Gernsheim
Das ganz normale Chaos der Liebe
 

Suhrkamp, Frankfurt a/M 1990
ISBN 9783518382257
299 Seiten
Euro 9,00

buecher.de - Schnell - Günstig - Portofrei

 

Inhalt

"Männer und Frauen werden mehr und mehr die Gesetzgeber ihrer eigenen Lebensform, die Richter ihrer Verfehlungen, die Priester, die ihre Schuld wegküssen, die Therapeuten, die die Fesseln der Vergangenheit lockern und lösen. Aber auch die Rächer, die Vergeltung üben für erlittene Verletzungen. Liebe wird eine Leerformel, die die Liebenden selbst zu füllen haben, über die sich auftuenden Gräben der Biographien hinweg - auch wenn dabei der Schlagertext, die Werbung, das pornographische Skript, die Mätressenliteratur, die Psychoanalyse Regie führen."

Bewertung

Die Rede von der Single-Gesellschaft wurde in Deutschland erst nach Erscheinen des Buches Das ganz normale Chaos der Liebe des Soziologenehepaars Ulrich Beck und Elisabeth Beck-Gernsheim im April 1990 populär.

Die Thesen von der Single-Gesellschaft finden sich jedoch bereits im Buch Die Risiko-Gesellschaft von Ulrich Beck aus dem Jahr 1986. Sie konnten ihre Wirkung jedoch erst nach der Wiedervereinigung  und dem politisch angestrebten Umbau des Sozialstaats entfalten.

Wer verstehen möchte, warum die Rede von der Single-Gesellschaft in den 90er Jahren so populär wurde, für den ist dieses Buch Pflichtlektüre.  

Bestellen Sie dieses Buch bei buecher.de
 

Die gesamte Rezension des Buches finden Sie hier.