Bücher für eine lebenswerte Zukunft



Ines Kappert
Der Mann in der Krise
oder: Kapitalismuskritik in der Mainstreamkultur

Transcript, Bielefeld 2008
ISBN 9783899428971
246 Seiten
Euro 24,80

buecher.de - Schnell - Günstig - Portofrei

 

Inhalt

"Die Figur des ›ganz normalen Mannes‹ als Verlierer unserer Gesellschaft erfreut sich seit Ende der 1990er Jahre großer Popularität. Aber was ist an der marktfähigen Rede von Männern in der Krise interessant?

Die Studie zeigt, dass die Inszenierung des unrettbar realitätsuntüchtigen Mannes zum Sigle einer harschen Gesellschaftskritik wird. Hollywoodblockbuster wie »American Beauty« von Sam Mendes oder »Fight Club« von David Fincher ebenso wie die Romane von Michel Houellebecq koppeln die Erzählung von dysfunktionalen Mittelschichtsmännern an die Beschreibung der Konsumgesellschaft als weder menschliches noch zu humanisierendes System."

Bewertung

Das Buch Die Krise des Mannes arbeitet anhand paradigmatischer Werke von Heinrich von Kleist, Sam Mendes, David Fincher,  Michel Houellebecq und J. M. Coetzee überzeugend heraus, dass im Mittelpunkt der Männlichkeitskrise in Medien, Literatur und Film der Niedergang des weißen, urbanen Mittelschichtmannes als Skandal steht.

Die diversen Protagonisten eignen sich ideal als Identifikationsfiguren für Männer, die sich als Opfer der Frauenemanzipation betrachten. Aber auch postfeministische Frauen fühlen sich angesprochen. Kappert zeigt en detail, dass Strategien der Tabuisierung und Verschleierung als Absicherung des männlichen Dominanzanspruches ausgedient haben und stattdessen andere Strategien wie die Exponierung der Karrierefrau als entseelte Systemkonformistin und die offensive Thematisierung des Unglücks des normalen Mannes als Ausweis einer unmenschlichen Gesellschaft an Bedeutung gewonnen haben.

Das Buch ist allen zu empfehlen, die sich für die Frage interessieren, wie heutzutage in Film und Literatur eine Geschlechterordnung abgesichert wird, in der nicht mehr die Benachteiligung der Frau, sondern die des Mannes im Mittelpunkt steht. Das Buch bietet eine anregende Lektüre und die vielfältigen Querverweise ermöglichen es dem Leser, einzelne Aspekte der Thematik eigenständig weiterzuverfolgen.

Bestellen Sie dieses Buch bei buecher.de
 

Die gesamte Rezension des Buches finden Sie hier.